Landesbildungsserver Baden-Württemberg Landesbildungsserver Baden-Württemberg Bildung st�rkt Menschen. Bildungsplan 2004
Sie sind hier: Startseite > Bildungspläne und Materialien > Für die Schulart ... > Sonderpädagogische Bildung

Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ)

Die schulische Bildung und Erziehung von Schülerinnen und Schülern mit einem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Beratungs-, Unterstützungs- und Bildungsangebot ist Aufgabe aller Schulen. Die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) unterstützen die allgemeinen Schulen dabei.

Schülerinnen und Schüler mit einem festgestellten Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot können auf Wunsch der Eltern ein inklusives Bildungsangebot an einer allgemeinen Schule besuchen oder ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum.

Unabhängig vom Lernort wird auf die individuellen Lern- und Entwicklungsbedürfnisse des Einzelnen in hohem Maße eingegangen. Grundsätzlich können sowohl an den allgemeinen Schulen als auch an den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren alle Bildungsabschlüsse der allgemeinen Schulen erreicht werden. Soweit die Behinderung es erforderlich macht, sind auch eigenständige spezifische Schulabschlüsse vorgesehen (Bildungsgang Förderschwerpunkt Lernen, Bildungsgang Förderschwerpunkt geistige Entwicklung).

Es ist Aufgabe der Schulen, den Schülerinnen und Schülern sowohl das Erreichen der Standards des jeweiligen Bildungsgangs zu ermöglichen, als auch die Erweiterung von Aktivität und Teilhabe zu sichern. Der Bildungsanspruch von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung wird in den Bildungsplänen für die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren konkretisiert. In Ergänzung zu den Bildungsplänen der allgemeinen Schulen stellen die Bildungspläne für die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren die Grundlage für die Erziehung und Bildung von Schülerinnen und Schülern mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot dar, unabhängig vom Lernort. Dabei tragen die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren in gemeinsamer Verantwortung mit den allgemeinen Schulen zu ihrer Umsetzung bei. Schülerinnen und Schüler im Bildungsgang Förderschwerpunkt Lernen und Förderschwerpunkt geistige Entwicklung werden in inklusiven Bildungsangeboten zieldifferent unterrichtet.

Welche Bildungsgänge an den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit dem jeweiligen Förderschwerpunkt eingerichtet sind, kann folgender Grafik entnommen werden:



Bildungsgänge
SBBZ mit Förderschwerpunkt
Grundschule
Gymnasium
Realschule
Werkrealschule
Hauptschule
Förderschwerpunkt
Lernen
Förderschwerpunkt
geistige Entwicklung
Lernen



x
geistige Entwicklung




x
Hören x
x
x
x
x
x
körperliche und motorische Entwicklung x
x
x
x
x
x
Sehen x

x
x
x
x
Sprache x

x
x


emotionale und soziale Entwicklung x

x
x
x
x
Schüler in längerer Krankenhausbehandlung
Das Bildungsangebot richtet sich nach der Herkunftsschule der Schülerin oder des Schülers

 

Hinweis: Welche Bildungsangebote am einzelnen SBBZ eingerichtet sind, kann bei den Staatlichen Schulämtern erfragt werden.

Bildungspläne Baden-Württemberg
SUCHE